SimpleMailer Installationsanleitung

Erstellt am: Montag 9 Oktober 2017  |  Letzte Änderung am: Montag 13 August 2018

Hier erfahren Sie wie Sie SimpleMailer installieren können. Zudem wird beschrieben, wie Sie die Konfigurationseinstellungen ändern.

Plugin installieren

  • Laden Sie das SimpleMailer-Plugin in Ihr Plugin-Verzeichnis /wp-content/plugins/ hoch, oder installieren Sie es direkt in Ihrem WordPress unter dem Menüpunkt Plugins.
  • Nachdem Sie das Plugin installiert haben, müssen Sie es noch aktivieren.
  • Navigieren Sie danach in das Plugin-Konfigurationsmenü unter Einstellungen » SimpleMailer (Beachten Sie auch, dass Sie die Administrator-Rechte benötigen, um die Einstellungen des Plugins zu ändern).

Kontaktformular auf der Webseite anzeigen

Es gibt drei Möglichkeiten, wie Sie das Kontaktformular auf Ihrer WordPress-Site anzeigen können:

  1. SimpleMailer-Widget anzeigen
  2. Mit Hilfe vom Shortcode [simplemailer] auf einer der Seiten oder im Artikel
  3. Durch den direkten Aufruf von <?php $sm->getForm(); ?> Funktion, irgendwo in einer PHP-Datei des von Ihnen verwendeten Themes

Die Ausgabe des SimpleMailer-Widgets im Theme

Durch das SimpleMailer-Widget ist es möglich, Ihr Formular ohne viel Aufwand, zum Beispiel in die Sidebar einzubauen. Dazu gehen Sie wie folgt vor: Navigieren Sie zuerst auf Design » Widgets in Ihrem WordPress Menü. Ziehen Sie nun das SimpleMailer Widget in die Sidebar an die gewünschte Position und lassen Sie es los. Die Grundvoraussetzung für das platzieren von Widgets in Widget Areas ist aber, dass diese Bereiche in Ihrem Theme definiert sind.

Die Ausgabe des SimpleMailer-Formulars mit einem Shortcode

Die wohl einfachste Methode ist der Einsatz sogenannten Shortcodes: Erstellen Sie zuerst eine neue Seite mit dem Titel Kontakt, fügen Sie nun den folgenden Code in Ihre Seite, an die von Ihnen gewünschte Stelle ein [simplemailer].

Die Ausgabe des Formulars mit einem Funktionsaufruf

Mit der Funktion <?php $sm->getForm(); ?>, können Sie das Formular an einer beliebigen Stelle in dem von Ihnen verwendeten Theme anzeigen. Fügen Sie dazu den Code irgendwo in eine PHP-Datei Ihres aktuellen Themes ein.

SimpleMailer richtig konfigurieren

Die wichtigsten SimpleMailer-Einstellungen erreichen Sie über das WordPress-Menü unter Einstellungen » SimpleMailer. Wie bereits erwähnt, unterstützt SimpleMailer standardmäßig SMTP, also ist das Kontrollkästchen SMTP aktivieren standardmäßig aktiviert:

Damit der Server Ihres Web-Hosting-Anbieters die Nachrichten versenden kann, müssen Sie nun die unter dem Kontrollkästchen SMTP aktivieren untergeordneten Eingabefelder richtig ausfüllen. Die benötigten Angaben zum SMTP-Server erfahren Sie von Ihrem E-Mail-Anbieter.

Eine gültige Konfiguration für ein Gmail-Konto, könnte zum Beispiel in etwa so aussehen:

Wenn Sie auf die verschlüsselte SMTP-Datenverbindung verzichten- und stattdessen Ihre Nachrichten mit der PHP mail() Funktion versenden möchten, dann müssen Sie das oben stehende Kontrollkästchen SMTP aktivieren deaktivieren. Die Angaben in den untergeordneten Eingabefeldern sind in dem Fall nicht mehr relevant und können auch weggelassen werden.

Weiter unten auf der Seite finden Sie die Google reCaptcha-Einstellungen. Um reCAPTCHA verwenden zu können, muss natürlich ein Google-Konto eingerichtet sein und Sie benötigen ein API-Schlüsselpaar. Diese fügen Sie dann in die entsprechenden Eingabefelder ein. Bitte beachten Sie auch, dass die PHP cURL Extension auf Ihrem Server installiert sein muss, damit reCAPTCHA funktioniert.

Alle anderen Einstellungen auf der Seite sind selbsterklärend.

Erweiterte Einstellungen für fortgeschrittene Benutzer

Erweiterte Konfigurationseinstellungen werden in der Datei config.php definiert. Standardmäßig befindet sich jedoch noch keine config.php Datei in Ihrem Plugin-Installationsverzeichnis, diese Datei müssen Sie zuerst und nur bei Bedarf, wie folgt erstellen:
Das Verzeichnis /wp-content/plugins/simplemailer/ enthält eine Datei mit dem Namen custom.config.php. Am besten erstellen Sie eine Kopie dieser Datei und nennen Sie diese config.php. Nun können Sie die in der von Ihnen erstellten config.php, alle Parameter nach Wunsch und Laune anpassen. Die Angaben in dieser Datei bekommen dann Vorrang vor den Standard-Einstellungen und werden vom SimpleMailer während der Initialisierung komplett übernommen.

Haben Sie noch Fragen? – Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Autor: Bigin  |  Tags:  WordPressScriptsDevelopment